Textilhaus KRESSMANN, Hildesheim

Das Modehaus KRESSMANN hat beim Audit im Mai 2017 einen Wert von 87,4% erzielt und wird von uns mit dem „Work Life+“ Siegel als fairer Arbeitgeber ausgezeichnet.

Inhaber und Geschäftsführer Axel Kreßmann freut sich bei der Übergabe über das tolle Ergebnis. Damit hat einer der bedeutendsten Kaufleute Hildesheims bewiesen, dass sein Unternehmen mitarbeiterorientiert und ein fairer Arbeitgeber ist.

Einige Eindrücke des Modehauses KRESSMANN, wie von der Schulung der MitarbeiterInnen.

Zur Website des Hildesheimer Modehauses Kressmann geht es hier

MODE TRENDS AUS TRADITION – SEIT ÜBER 125 JAHREN

KRESSMANN – der Name steht seit über 125 Jahren für Mode und Trends mit Stil und Geschmack. Wir sind die Adresse wenn es um die schönste Auswahl aus internationaler Mode geht. So haben wir eine Marke geschaffen, die für Modebewusstsein und guten Geschmack steht. Das macht uns bis heute besonders.
Flexibilität, das Gespür für Mode und die Wünsche unserer Kunden sind unser Antrieb.
Und wer sich mit Mode auskennt, weiß: Beständig ist hier vor allem der Wandel.
Jede Saison hat ihr eigenes Gesicht und auch KRESSMANN hat sich beständig gewandelt in seiner Geschichte.
Unsere Mitarbeiter erhalten regelmäßig Schulungen oder gehen auf Messen, um immer über die neuesten Trends der Mode informiert zu sein.
So können sie unsere Kunden perfekt beraten.

Das Modehaus KRESSMANN ist aus Tradition Ihr Modeberater. Wir kennen die Trends, die Märkte und natürlich unsere Kunden vor Ort seit Generationen. Eine Mischung, die sich für uns als Erfolgsrezept erwiesen hat. Seit über 125 Jahren.

 

Fashion Events bei KRESSMANN

Lesen Sie hier, durch welche Arbeitsbedingungen sich das Textilhaus Kressmann als fairer Arbeitgeber auszeichnet:

Das Textilhaus KRESSMANN in Hildesheim hat beim Audit im Mai 2017 insgesamt 660 und damit 87,4% der möglichen Gesamtpunkte erreicht und ist ein fairer Arbeitgeber.

Davon sind reguläre Punkte: 590

Zusatzpunkte: 40

konditionale Punkte: 30 (Punkte, die von speziellen Branchen oder Arbeitsbereichen abhängen)

Ein Sozialraum für die Pausen ist entsprechend den gesetzlichen Vorgaben vorhanden

und für die Beschäftigten gibt es einen Reinigungsservice, einen Kühlschrank sowie eine Kaffeemaschine sowie: 20 Punkte

außerdem können sich die Beschäftigten mit ausliegenden Zeitschriften und der Tageszeitung informieren: 5 Punkte

Die gesetzlich vorgegebenen Pausenzeiten werden eingehalten.

Jeder Tätigkeit liegt eine aktuelle Arbeitsbeschreibung zu Grunde: 25 Punkte

Im Rahmen der Einführung des betrieblichen Gesundheitsmanagements wird eine psychische Gefährdungsbeurteilung erstellt, um Belastungen zu erkennen und die psychische Gesundheit der Beschäftigten zu erhalten: 20 Punkte

Ein betriebliches Eingliederungsmanagement ist vorhanden und wird weiter strukturiert.

Der Arbeitgeber schult die vorgegebene Zahl an MitarbeiterInnen zu betrieblichen Ersthelfern.

Darüber hinaus wird noch einmal die doppelte Zahl an MitarbeiterInnen zu betrieblichen Ersthelfern geschult: 20 Punkte

Selbstverständlich zahlt das Modehaus KRESSMANN im Krankheitsfall die volle Lohnfortzahlung.

Der Arbeitgeber führt ein betriebliches Gesundheitsmanagement ein: 20 Punkte

Der Arbeitgeber beachtet bei der Ausstattung der Arbeitsplätze Gesundheits- und Ergonomieaspekte: 20 Punkte

Selbstverständlich hält sich KRESSMANN an das Gesetz und bezahlt allen MitarbeiterInnen mindestens den Mindestlohn.

Für Sonntagsarbeit erhalten die Beschäftigten 100% Zuschläge in Form von Einkaufsgutscheinen: 10 Punkte


Ein Entgeltbestandteil ist eine Verkaufsprovision für die Beschäftigten, so dass sie an ihrem persönlichen Verkaufserfolg partizipieren.

Anmerkung: Es ist nicht das Ziel von FairnessRatings, in die Tarifhoheit der Tarifparteien einzugreifen. Deshalb liegen diesem Abschnitt nur Mindestanforderungen zu Grunde, die von einem fairen Arbeitgeber auf keinen Fall unterschritten werden dürfen. Allerdings kann ein Arbeitgeber Zusatzpunkte erhalten, wenn er über Tarif bezahlt.

Der Arbeitgeber ist ausbildungsberechtigt und beschäftigt mehrere AuszubildendeN.

Der Arbeitgeber schult aktiv die MitarbeiterInnen und entwickelt ihre Fähigkeiten weiter: 25 Punkte

Der Arbeitgeber fördert externe Weiterbildungen: 10 Punkte
und stellt die Beschäftigten für diese Weiterbildungen frei: 10 Punkte

Der Arbeitgeber fördert Sozial- und/ oder Finanzberatungen: 15 Punkte

Neuen Auszubildenden und Beschäftigten wird einE PatIn zur Seite gestellt, um sie in den Betrieb zu integrieren: 10 Punkte

Es finden regelmäßig MitarbeiterInnengespräche statt – vierteljährlich zu den Umsatzentwicklungen und jährliche Fördergespräche: 25 Punkte

Es findet durch Arbeitgeber und MitarbeiterInnen eine gemeinschaftliche Karriereplanung statt: 15 Punkte

Die MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, sich durch Weiterqualifikation und Leistung beruflich weiter zu entwickeln: 15 Punkte

Nach Schwangerschaft können die Beschäftigten ihren alten Karrierepfad und/oder ihre alte Tätigkeit nahtlos wieder aufnehmen: 15 Zusatzpunkte


Dur Zusatzpunkte erzielt KRESSMANN in diesem Organisationsbereich mehr als 100%.

Der Betriebsrat und die Beschäftigten werden in strategische Entscheidungen mit einbezogen und wirken so an der Unternehmensentwicklung mit: 25 Punkte

Die MitarbeiterInnen können im Rahmen der Begrenzten Möglichkeiten des Einzelhandels ihre Arbeitsprozesse aktiv mitgestalten: 20 Punkte

Der Arbeitgeber fordert regelmäßig eine Bewertung von Vorgesetzten und Führung durch die Beschäftigten ein: 15 Punkte

Der Betriebsrat steht als Ansprechpartner bei persönlichen oder beruflichen Problemen zur Verfügung: 10 Punkte

Alle zwei Jahre organisiert der Arbeitgeber einen gemeinsamen Betriebsausflug: 15 Punkte

Der Arbeitgeber kommt seiner Fürsorgepflicht nach und die gesetzlichen maximalen Arbeitszeiten werden eingehalten.

Überstunden werden in der Regel als Freizeit ausgeglichen und nur in Ausnahmefällen ausgezahlt: 30 Punkte

Die Mitarbeiterinnen haben die Möglichkeit, durch Absprachen im Team und mit ihren Führungskräften ihre Arbeitszeiten flexibel zu gestalten: 20 Punkte

Auf Wunsch und Nachfrage der Beschäftigten ist der Arbeitgeber offen, individuelle Lösungen für eine individuelle Gestaltung der Lebensarbeitszeit zu finden: 15 Punkte

MitarbeiterInnen können die gesetzlich vorgegebenen Freitage zur häuslichen Pflege Angehöriger in Anspruch nehmen.

MitarbeiterInnen können über die gesetzliche Regelung hinaus für die häusliche Pflege frei nehmen: 20 Punkte

Beschäftigte in Elternzeit oder häuslicher Pflege werden über betriebliche Veränderungen informiert und werden zu Betriebsausflügen eingeladen. Der Arbeitgeber hält den ständigen Kontakt. Auch ein Zuverdienst in einer Art Elternteilzeit ist möglich: 20 Punkte

Der Arbeitgeber garantiert, dass die MitarbeiterInnen in ihrer Freizeit nicht für ihn erreichbar sein müssen: 25 Punkte

In den letzten 5 Jahren gab es keine betriebsbedingten Kündigungen: 45 Punkte

Im Betrieb kommen keine wiederholt befristeten Beschäftigungsverhältnisse vor: 40 Punkte

Mindestens 85% der Beschäftigten (außer Auszubildenden) befinden sich in nicht befristeten Arbeitsverhältnissen: 35 Punkte

Der Arbeitgeber gewährt Vermögenswirksame Leistungen: 20 Punkte

Tee und Wasser werden im Sozialraum den Beschäftigten zur Verfügung gestellt, Kaffee wird bezuschusst: 15 Punkte

Die Beschäftigten erhalten einen Personalrabatt von 25% sowie für vier Outfits pro Jahr einen Nachlass von 45%: 15 Punkte