Josua Stegmann Heim e.V., Stadthagen

Beim Audit im Mai 2018 präsentierte sich das Josua Stegmann Heim in Stadthagen als ein fairer Arbeitgeber, der sehr wertschätzend mit seinen Beschäftigten umgeht. Dementsprechend freuen wir uns, die Einrichtung für einen Wert von 89,5 Prozent mit dem „Work Life+“ Arbeitgebersiegel auszeichnen zu dürfen.

Thomas Erbslöh (links) freut sich als neuer Vorstand des Josua Stegmann Heims über die Auszeichnung mit dem Work Life Plus Arbeitgebersiegel, überreicht durch Sebastian Baacke, Geschäftsführer der FairnessRatings GmbH (Mitte). Bernd Hellmann (rechts) kann damit stolz beim 50jährigen Jubiläum den Staffelstab des Vorstandes eines fairen Arbeitgebers Josua Stegmann Heim übergeben.

Thomas Erbslöh (links) freut sich als neuer Vorstand des Josua Stegmann Heims über die Auszeichnung mit dem Work Life Plus Arbeitgebersiegel, überreicht durch Sebastian Baacke, Geschäftsführer der FairnessRatings GmbH (Mitte). Bernd Hellmann (rechts) kann damit stolz beim 50jährigen Jubiläum den Staffelstab des Vorstandes eines fairen Arbeitgebers Josua Stegmann Heim übergeben.

Die Menschen liegen uns am Herzen.
Es ist die Atmosphäre, die im Haus herrscht. Die Art, wie hier Menschen mit ihnen anvertrauten anderen Menschen umgehen. Die Stimmung unter den Mitarbeitern, ihre Einstellung zur Arbeit – man kann es fühlen, schon wenn man sich nur zu einem kurzen Besuch aufhält. Für uns im Josua-Stegmann-Heim sind Herzlichkeit und Freundlichkeit, geprägt durch unser christliches Menschenbild, Fundament all unseres Tuns und Handelns.
Wir sind davon überzeugt, dass die Begegnung zwischen Pflegebedürftigen und Pflegenden eine besondere Qualität haben muss: aufmerksam, menschlich, zugewendet.
Das Josua-Stegmann-Heim ist eine moderne, gepflegte Anlage, seit der Eröffnung 1968 laufend erweitert und modernisiert.
Wir haben 129 Pflegeplätze und ca. 124 Mitarbeitende, die in der Pflege, in der Küche und im Gebäudemanagement beschäftigt sind. Die Senioren-Wohnanlage „Josua Stegmann“ mit 84 stadtnahen Wohnungen, verteilt auf 3 Häuser, ist dem Josua-Stegmann-Heim angegliedert.

Hier geht’s zur Website des Josua Stegmann Heims.

Uns hat beeindruckt, wie wertschätzend der Umgang mit den Beschäftigten beim Josua Stegmann Heim ist. Das christliche Menschenbild wird hier nicht nur vertreten sondern – wie auch den BewohnerInnen gegenüber – gelebt. Besonders auch die Gesundheit liegt der Führung des Heims am Herzen, was sich auch und vor allem im Bereich „Arbeitsschutz und Gesundheit“ niederschlägt.

Erfahren Sie mehr darüber, warum das Josua Stegmann Heim von uns mit dem "Work Life Plus" Arbeitgebersiegel ausgezeichnet wurde:

Das Josua Stegmann Heim hat insgesamt 770 Punkte erzielt und ist mit 89,5 ein fairer Arbeitgeber, der von uns mit dem „Work Life+“ Arbeitgebersiegel ausgezeichnet wird.

Davon sind reguläre Punkte: 590

Zusatzpunkte: 90

Konditionale Punkte: 90 von 135 (Punkte, die von speziellen Branchen oder Arbeitsbereichen abhängen)

Beim Josua Stegmann Heim stehen den Beschäftigten Sozialräume zur Verfügung, die über den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, und diese arbeitsnahen Räume sind mit Kühlschränken und Kochgelegenheiten ausgestattet, teilweise mit Mikrowellen und Toaster. In anderen findet sich auch mal ein bequemer Sessel zum Ausruhen sowie Zeitschriften. Die Räume sind entsprechend den Wünschen und Bedüftnissen der Beschäftigten gestaltet: 20 Punkte

Zudem sind Duschen für die MitarbeiterInnen vorhanden: 20 Punkte

Die Führung des Josua Stegmann Heims legt großen Wert darauf, dass die gesetzlich vorgegebenen Pausenzeiten eingehalten werden.

Jeder Tätigkeit im Unternehmen liegt eine detaillierte Arbeitsplatzbeschreibung zu Grunde: 25 Punkte,
die derzeit nach und nach auf Stellenbilder umgestellt werden: 10 Zusatzpunkte

Josua Stegmann Heim hat ein Unternehmensleitbild formuliert, an dem sich die MitarbeiterInnen orientieren können und mit dem aktiv gearbeitet wird: 15 Zusatzpunkte

 

Durch die Zusatzpunkte kann das Josua Stegmann Heim in diesem für Pflegekräfte so wichtigen Organisationsbereich mehr als 100% der Punkte erzielen.

Der Arbeitgeber stellt zum Arbeitsschutz benötigte Materialien (Handschuhe, Atemschutz, Desinfektionsmittel).

Zudem finden im Unternehmen regelmäßige arbeitsmedizinische Untersuchungen statt, und die Beschäftigten werden regelmäßig in Arbeitssicherheitsmaßnahmen geschult.

Das Unternehmen legt großen Wert darauf, psychische Belastungen und Erkrankungen zu verringern. Neben der psychischen Gefährdungsbeurteilung kooperiert das Josua Stegmann Heim mit der Burghof-Klinik in Rinteln, um eine Betreuung bei psychischen Krisen zu gewährleisten. Damit diese nicht zu einer psychischen Erkrankung führt, ist eine zeitnahe Konsultation innerhalb von 14 Tagen zugesagt: 20 Punkte

Im Josua Stegmann Heim wird mindestens die von den Berufsgenossenschaften vorgegebene Zahl an MitarbeiterInnen zu betrieblichen Erst- und Brandschutzhelfern geschult,
dies gilt in Küche und Wäscherei; im Bereich Pflege werden alle Beschäftigten geschult: 20 Punkte

Für den Fall längerer Krankheit hat das Unternehmen ein betriebliches Eingliederungsmanagement eingeführt.

Die Beschäftigten von Josua Stegmann Heim erhalten selbstverständlich bei Krankheit die volle Lohnfortzahlung.

Der Arbeitgeber gewährt freiwillige Gesundheitsleistungen; für die Zukunft wird Ersatz und Ergänzung für die bisher angebotenen Gymnastik-Kurse und die Massagen gesucht: 20 Punkte

Im Unternehmen werden bei der Ausstattung der Arbeitsplätze Gesundheits- und Ergonomieaspekte beachtet. Im Heim bemüht man sich, beispielsweise mit Hebehilfen und elektrischen Betten die Arbeitsbelastung zu reduzieren: 20 Punkte

Für den Josua Stegmann Heim e.V. ist es selbstverständlich, allen MitarbeiterInnen des Heims den Mindestlohn, hier Mindestlohn Pflege, zu bezahlen.

Der Arbeitgeber bezahlt entsprechend dem gültigen Tarifvertrag der Diakonie.

Es fallen Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit an. Hier werden tariflich Zuschläge in Höhe von 25% für Sonntags- und 35% für Feiertagsarbeit bezahlt. Für Nachtarbeit gilt ein Zuschlag von 1,53 €/Stunde: 15 Punkte

Anmerkung: Es ist nicht das Ziel von FairnessRatings, in die Tarifhoheit der Tarifparteien einzugreifen. Deshalb liegen diesem Abschnitt nur Mindestanforderungen zu Grunde, die von einem fairen Arbeitgeber auf keinen Fall unterschritten werden dürfen.

Der Josua Stegmann Heim e.V. nimmt seine Ausbildungsverantwortung wahr und und bildete zum Zeitpunkt des Audits vier junge Menschen aus.

Der Arbeitgeber schult aktiv die MitarbeiterInnen und Führungskräfte und entwickelt ihre Fähigkeiten weiter: 25 Punkte

Das Unternehmen fördert externe Weiterbildungen: 10 Punkte

Der Arbeitgeber stellt Mitarbeiter für externe (auch nicht anerkannte) Weiterbildungen frei: 10 Punkte

Auszubildenden, neue Kollegen oder neuen Führungskräften wird einE MentorIn zur Seite gestellt, um sie im Betrieb und ihren ersten Schritten im Beruf zu begleiten: 10 Punkte

Es finden mindestens einmal jährlich MitarbeiterInnengespräche über die persönlichen und beruflichen Stärken und Schwächen sowie die persönlichen Entwicklungschancen statt: 25 Punkte

Die MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, sich durch Weiterqualifikation und Leistung beruflich weiter zu entwickeln: 15 Punkte

Selbstverständlich können Beschäftigte nach einer Elternzeit in ihre alte Tätigkeit zurückkehren. Das Josua Stegmann Heim fördert zudem die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und berücksichtigt eine Elternschaft auch bei der Gestaltung der Dienstpläne.: 15 Zusatzpunkte

Die Beschäftigten wirken insbesondere auch durch ihr betriebliches Mitbestimmungsorgan die MitarbeiterInnenvertretung (MAV) an der Unternehmensentwicklung mit: 25 Punkte

Die MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz und ihr Arbeitsumfeld aktiv mitzugestalten: 20 Punkte

Der Betrieb führt Befragungen der MitarbeiterInnen zur Bewertung ihrer Vorgesetzten/Unternehmensführung durch. In Teamgesprächen, in Jahresgesprächen und in Kooperation mit der MAV findet die nötige Rückkopplung statt, um das Verhalten von Führungskräften einschätzen zu können: 15 Punkte

Die MAV erarbeitet sich derzeit die Rolle, als Ansprechpartner auch bei privaten Problemen zur Verfügung zu stehen. Der Arbeitgeber plant zudem, eine Art BeraterIn in Suchtfragen zur Verfügung zu stellen: 10 Punkte

Die MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit, über die Arbeitszeiten mitzubestimmen: 15 Zusatzunkte
und die MAV wird in die Dienstplangestaltung eingebunden.

Der Arbeitgeber finanziert voll und mindestens einmal jährlich betriebliche Freizeitveranstaltungen wie Feiern und Ausflüge: 15 Punkte


Auch in diesem Organisationsbereich kann das Josua Stegmann Heim durch Zusatzpunkte mehr als 100% erzielen.

Die gesetzlichen maximalen Arbeitszeiten werden im Josua Stegmann Heim eingehalten.

Arbeitszeiten stehen in der Regel verbindlich (zu mindestens 90%) 14 Tage vorher fest. Die Dienstpläne liegen der MAV in der Regel 14 Tage vor Dienstbeginn vor. Der Belegschaft werden sie in der Regel 10 Tage vor Beginn bekanntgegeben, aber entsprechend können sich die Beschäftigten auch vorher schon informieren, wenn sie ihren Monat planen möchten: 25 Punkte

Geleistete Überstunden werden in der Regel als Freizeit für die Beschäftigten ausgeglichen, oder bei Nachfrage ausgezahlt: 30 Punkte

MitarbeiterInnen können die gesetzlich vorgegebenen Freitage zur häuslichen Pflege Angehöriger oder zu anderen Anlässen (z.B. Hochzeit) in Anspruch nehmen.

Sollten die MitarbeiterInnen weitere freie Tage häuslicher Pflege benötigen, ermöglicht ihnen das Josua Stegmann Heim, über die gesetzliche Regelung hinaus dafür frei zu nehmen: 20 Punkte

Die Beschäftigten können sich in der sehr problematischen Lage einer schweren Erkrankung beispielsweise der/des LebenspartnerIns auf das Josua Stegmann Heim als Arbeitgeber verlassen: Der Arbeitgeber ist bereit, in solch einer Lebenskrise die Beschäftigten unter Weiterzahlung der Bezüge von der Arbeit freizustellen.: 25 Zusatzpunkte

Sollten die Beschäftigten aus z.B. oben genannten Gründen oder wegen einer Eltern(teil)zeit nicht arbeiten können, informiert sie der Arbeitgeber über Veränderungen im Betrieb und sie können Weiterbildungsangebote nutzen: 20 Punkte

Der Arbeitgeber garantiert, dass die MitarbeiterInnen – abgesehen von vergüteten Bereitschaftszeiten – in ihrer Freizeit nicht für ihn erreichbar sein müssen: 25 Punkte

In den letzten fünf Jahren gab es keine betriebsbedingten Kündigungen im Josua Stegmann Heim: 40 Punkte

Im Betrieb kommen keine wiederholt befristeten Beschäftigungsverhältnisse vor: 40 Punkte

und mindestens 85% der Beschäftigten von Josua Stegmann Heim befinden sich in nicht befristeten Arbeitsverhältnissen: 40 Punkte

Zeit- und Leiharbeit wird nur in Anspruch genommen, um Spitzen abzufedern: 25 Punkte
(konkret sollte den Beschäftigten die Möglichkeit gegeben werden, ihre Überstunden in Freizeit auszugleichen, und deshalb wurde Leiharbeit genutzt)

Das Josua Stegmann Heim hat einen Entleihbetrieb ausgewählt, der selbstverständlich nach IGZ-Tarif und Zuschläge für Sonn- und Feiertags- sowie Nachtarbeit zahlt. Die LeiharbeiterInnen bekommen wie Festangestellte Getränke und ihre Arbeitskleidung gestellt: 10 Punkte

Entsprechend dem Tarifvertrag zahlt das Josua Stegmann Heim zusätzlich zum Entgelt in eine betriebliche Versorgungskasse ein: 35 Punkte

Auch Vermögenswirksame Leistungen werden durch den Betrieb gezahlt: 20 Punkte

Die Beschäftigten erhalten während des Arbeitstages von ihrem Arbeitgeber Wasser: 10 Punkte

Kasacks (medizinische Kittel) und Hosen werden vom Arbeitgeber gestellt und gereinigt: 10 Zusatzpunkte